Spirulina kaufen (BIO) | Sind Tabletten, Pulver oder Presslinge besser?

Die Spirulina ist eine Blaualge, die es zwar bereits seit Jahrmillionen auf unserem Planeten gibt, aber erst in den letzten Jahren große Bekanntheit erlangte. Genau genommen zählt sie zu den Cyanobakterien, zu denen noch andere Algenarten zählen. Mit einer Größe von etwa 0,5 mm gilt sie zudem als sogenannte Mikroalge. Heutzutage kann man in unterschiedlicher Form Spirulina kaufen, vor allem jedoch gibt es sie als:

spirulina kaufen als kapsel oder pulver

Im folgenden Artikel stellen wir Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten detailliert gegenüber.

 

Spirulina kaufen: Presslinge Einfach einzunehmen und flexibel nutzbar

Am häufigsten wird die Spirulina als Pressling verkauft, die eine besonders unkomplizierte Einnahme gewährleisten. Man nimmt sie einfach in den Mund und kann sie entweder wie eine Tablette schlucken oder auf der Zunge zergehen lassen.

Presslinge haben den Vorteil, dass man sich keine Gedanken darüber machen muss, in welchen Speisen man sein Produkt verwenden könnte, wie es beim Pulver der Fall ist.

Spirulina-Presslinge können zu jeder Tageszeit eingenommen werden, bringen jedoch auch mit sich, das man ihren speziellen Geschmack deutlich wahrnimmt, wenn man sie zerkaut.

Der Körper kann Presslinge bereits nach einer Stunde vollkommen verdaut haben, so dass die meisten Hersteller eine Einnahme von 3 x 5 Presslingen pro Tag empfehlen.

Ein Pressling beinhaltet dabei rund 500 mg. Wichtig ist, die Inhaltsstoffe vor dem Spirulina kaufen zu prüfen, denn nicht jeder Hersteller produziert Spirulina Presslinge, die zu 100 % aus Spirulina bestehen. Häufig werden andere Inhaltsstoffe beigemischt, darunter Sojalecithin, Magnesiumstearat oder auch Silicea.

 

Spirulina Pulver: Ideal zur Einnahme in Speisen geeignet

Zwar ist die Aufnahme von Spirulina in Pulverform mit etwas mehr Aufwand verbunden, allerdings lässt sich dadurch in gewisser Weise eine direkte Wahrnehmung des Geschmacks, den viele als streng empfinden, vermeiden.

Spirulina Pulver lässt sich jedoch nur schwer in normales Wasser einrühren, denn es verklumpt leicht und bleibt am Löffel hängen. Dennoch entscheiden sich noch immer viele zum Spirulina kaufen.

Besser ist es, das Pulver zum Beispiel in Müslis, Joghurts, Salate oder auch in Smoothies zu mischen. Selbst in Fruchtkompott lässt es es sich hervorragend einrühren – die Anwendungsmöglichkeiten von Spirulina Pulver sind vielfältig.

Ein angenehmer Nebeneffekt: Meist ist Pulver deutlich billiger als Presslinge oder Kapseln, was bei langfristiger Einnahme viel Geld sparen kann. Pulver schont also den Geldbeutel beim Spirulina kaufen.

 

Spirulina kaufen: Kapseln ermöglichen eine genaue Dosierung für eine ideale Spirulina Wirkung

Wer Spirulina kaufen möchte, findet auf der Markt noch nicht viele Hersteller, doch dies wird bald folgen. Denn positiv anzumerken ist bei der Einnahme von Kapseln, dass der Anwender stets genau weiß, wie hoch die eingenommene Dosis ist.

In Pulverform lässt sich ein Spirulina Produkt dagegen meist nur ungefähr dosieren. Wer kein Problem mit der Einnahme größerer Kapseln hat, profitiert von der einfachen Anwendung: Man spült sie, wie Spirulina Tabletten, einfach mit einem Schluck Wasser hinunter.

Spirulina Kapseln und Spirulina Tabletten zählen bislang allerdings als Ausnahme und sind noch nicht bei vielen Herstellern erhältlich. Achten Sie vor dem Spirulina kaufen unbedingt auf die vom Hersteller empfohlene Dosis.

kauf von spirulina presslingen

 

Spirulina kaufen: Allgemeine Hinweise zur richtigen Dosierung bei Pulver, Presslinge und Kapseln

Man kann inzwischen verschiedene Produkte mit Spirulina kaufen, die bei entsprechender Dosierung zahlreiche positive Wirkungen mit sich bringen können.

Doch wie hoch ist die ideale Tagesdosis nach dem Spirulina kaufen? Hier müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden. Normalerweise genügt es, pro Tag 4 bis 5 g Spirulina zu sich zu nehmen, um gesundheitlich davon zu profitieren und nach einigen Wochen erste Wirkungen zu bemerken.

Allerdings existieren inzwischen bereits Langzeitstudien, in denen Probanden täglich 10 mg Spirulina zu sich genommen haben und anschließend bessere Gesundheitswerte aufwiesen.

Beginnt man allerdings gerade erst damit, sich sein erstes Produkt mit Spirulina zu kaufen, kommt es zunächst darauf an, sich für eine Darreichungsform zu entscheiden: Während der eine besser mit Pulver zurechtkommt, schluckt der andere lieber eine Kapsel oder einen Pressling.

Nehmen Sie zu Beginn nach dem Spirulina kaufen nicht gleich die maximale Tagesmenge ein, sondern beginnen Sie erst einmal mit geringeren Dosierungen. So wird der Körper behutsam an das Produkt gewöhnt und es treten im besten Fall keine Nebenwirkungen auf.

 

Die Einnahme nach dem Kauf von Spirulinaprodukten

Nimmt man als „Anfänger“ gleich nach dem Spirulina kaufen die volle Dosis ein, kann es sein, dass der Körper empfindlich reagiert und es zu einem Blähbauch, Blähungen oder sogar Durchfall kommt.

Dies ist jedoch nicht schlimm, denn Blaualgen bringen eine natürlich von innen reinigende Wirkung mit sich, die der Körper jedoch schnell annimmt. Neben Spirulina kaufen auch viele Menschen die Alge Chlorella, die für ihre entgiftende Wirkung bekannt ist.

Ideal für den Anfang nach dem Spirulina kaufen ist eine Dosis von maximal 2 g pro Tag, die dann nach und nach gesteigert wird.

Presslinge, Kapseln oder Pulver sollten darüber hinaus nicht direkt vor dem Zubettgehen eingenommen werden, denn die Blaualgen können sich anregend auf den Körper auswirken und so für Schlafprobleme sorgen.

Das Wichtigste ist, bei der Einnahme auf seinen Körper zu hören. Man merkt in der Regel schnell selbst, wie viel Spirulina man verträgt und wie die ideale Spirulina Wirkung erreicht wird.