Jod in Spirulina- und Chlorellaalge – Jodgehalt und weitere Nährstoffe

Jod ist ein Spurenelement, welches dem Körper hilft, Schadstoffe zu eliminieren. Darüber hinaus verhindert es die Entstehung einer zu hohen Konzentration von Schadstoffen im Organismus. Deshalb werden Jodtabletten gegen radioaktive Strahlung ausgeteilt. Zu hohe Dosen sind gesundheitsschädlich! Die Spirulina Alge gehört zur Gruppe der Blaualgen. Sie besteht aus Cyanobakterien. 100 Gramm dieser Algenart liefern 4,5 Milligramm Jod. Das liegt weit über dem Tagesbedarf eines Menschen. Dieses wirkungsvolle Nahrungsergänzungsmittel muss daher effektiv und verantwortungsbewusst eingesetzt werden.

 

Wofür benötigt der menschliche Körper Jod (Schilddrüse, etc)?

Algen Seetang Kelp Jod

Jod schützt vor Schadstoffen im Körper. Nährstoffe werden mithilfe dieses wertvollen Minerals umgewandelt und verwertet. Deshalb kommen durch einen Mangel an Jod das Nervensystem sowie der Energie- und Hormonhaushalt (Schilddrüse) ins Ungleichgewicht. Darüber hinaus liefert Jod Antioxidantien, die für das Immunsystem extrem wichtig sind. B-Vitamine werden für ein stabiles Nervensystem benötigt. Eisen dient der Blutbildung.

Magnesium entspannt die Muskeln und Sehnen, damit Sie erholsam schlafen können. Jod liefert außerdem wertvolles pflanzliches Eiweiß und gilt als Hemmer gegen virale und infektiöse Entzündungen. Die Darmflora und das Lymphgefäßsystem benötigen Jod für die effektive Verarbeitung der Nahrung und den Abtransport der Lymphe. Für Schwangere ist es sehr zu empfehlen, da der Körper in dieser Zeit einen erhöhten Bedarf an Vitaminen und Spurenelementen hat.

Die Spirulina Alge enthält im Vergleich zu grünem Gemüse viel Jod. In geringen Dosen ist diese Nahrungsmittelergänzung hilfreich und gesundheitsfördernd. Für Schwangere ist es sogar ideal. – Aber alles mit Maß und Ziel. Wenn Fisch, Meeresfrüchte, grünes Gemüse oder Jodsalz nicht konsumiert werden, kommt es zu Mangelerscheinungen und gesundheitlichen Problemen. In solchen Fällen ist es ratsam, zu dieser Alternative zu greifen.

 

Wie viel Jod braucht man am Tag?

Der Tagesbedarf eines Erwachsenen beträgt 2 Milligramm. In höheren Dosen ist Jod schädlich. Deshalb ist es empfehlenswert, diese auf keinen Fall zu überschreiten.

 

Wie äußert sich ein Jodmangel?

Das mineralische Spurenelement ist in erster Linie für den funktionierenden Stoffwechsel verantwortlich. Eine dauerhafte Unterversorgung führt dazu, dass lebensnotwendige Botenstoffe fehlen. Der Mensch wird anfällig für Krankheiten wie Morbus Hashimoto (Autoimmunerkrankung), Krebsgeschwüre oder Diabetes. Morbus Chron, einer chronischen Magen-Darmentzündung, die ebenfalls teilweise durch Jodmangel verursacht wird, kann durch Zugabe von Jod in Form dieser Mikroalgen gebessert werden.

Hier wird häufig ein Mikronährstoffkomplex empfohlen, der aus Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D und Jod besteht. Hashimoto Patienten sollten neue Nahrungsmittel zunächst auf die Verträglichkeit prüfen. Darüber hinaus bilden sich durch Mangel an Jod bei älteren Menschen in der Schilddrüse autonome Zentren. Kommt es plötzlich zu einem Überangebot, werden diese aktiviert und es entsteht die lebensbedrohliche Schilddrüsenüberfunktion. Außerdem können Immunerkrankungen die Folge sein.

 

Kann man zu viel Jod einnehmen, Nebenwirkungen?

Eine Überdosierung ist beinahe genauso schädlich wie eine Unterversorgung. Diese führt ebenfalls zu Stoffwechsel- und Schilddrüsenerkrankungen. Ein zu viel an Jod kann sich sogar in Vergiftungserscheinungen äußern. Wichtig ist vor allem, dass auf die Mengenangaben auf der Verpackung geachtet wird. Ist die Angabe des Jodgehalts und die maximale Verzehrmenge angegeben, können Sie sicher sein, dass das Produkt unbedenklich und gut ist.

Für einen normalen Erwachsenen gelten 100 Mikrogramm pro Tag als unbedenkliches Nahrungsergänzungsmittel. Zusammen mit den in anderen Nahrungsmitteln, wie z. B. Fisch, Milch, etc., die pro Tag verzehrt werden, sollte die Menge nicht mehr als 500 Mikrogramm täglich betragen. Menschen mit einer Schilddrüsenerkrankung sollten vor der Zugabe von Nahrungsergänzungsmittel unbedingt mit ihrem Arzt sprechen. Nehmen gesunde Menschen zu viel Jod ein, hemmt dies die Hormonbildung des Körpers. Es kommt zu einer Schilddrüsenüberfunktion, die zur Kropfbildung führt.

 

Wie viel Jod liefern Spirulina und Chlorella Algen

Stillende Mütter, Vegetarier, Veganer und Schwangere benötigen mehr Jod. Ältere Menschen und Kinder brauchen weniger. Je nach Alter liegt der Bedarf zwischen 100 und 180 Mikrogramm pro Tag. Spirulina Algenpräparate sind in Pulver, Kapseln oder Tablettenform erhältlich. Das Pulver wird gerne als Zutat in der Küche verwendet (Suppen, Smoothies, Nudelteig, etc.). Es wird zwischen Süßwasser- und Meerwasseralgen unterschieden.

Zu Ersteren zählen Chlorella und Spirulina. Zu den Meeresalgen gehören Braunalgen, wie z. B. Hijiki, Wakame und Kombu. Seetang ist der Sammelname und wird auch oft als „Kelp“ bezeichnet. In getrockneten Seetang- und Algenprodukten betragen die Jodwerte zwischen 5 und 1.000 Mikrogramm pro Gramm (Trockengewicht). Die Empfehlung pro Tag liegt bei 200 Mikrogramm! Achten Sie auf die Kennzeichnung und Beschreibung auf der Verpackung. Besondere Vorsicht ist bei Produkten aus dem außereuropäischen Ausland geboten. Der Jodgehalt stimmt bei diesen Algenprodukten nicht immer mit den tatsächlichen Werten überein!

 

Wissenswertes zur Chlorella Alge

Der Name bedeutet „kleines, junges Grün“. Dieser Jodlieferant gehört ebenfalls zur Gruppe der Mikro- und Süßwasseralgen. Chlorella beinhalten Vitamine (B12, Folsäure, etc.), Magnesium, Kalzium, Proteine, Spurenelemente und Antioxidantien. Süßwasseralgen bestehen aus Chlorophyll, dem grünen Pflanzenfarbstoff, und dem Zellkern. Die Pflanze ist sehr klein und kommt in Seen vor. Die enthaltenen fettlöslichen Vitamine sind K, E, D und A und dient zur Bildung von Proteinen.

Die wasserlöslichen Vitamine B6 und Folsäure können sich im Körper nicht einlagern. Sie sind für den Stoffwechsel unverzichtbar. Deshalb müssen sie zugeführt werden. Jod ist in Chlorella nur wenig enthalten, dafür aber mehr Zink, Eisen, Selen sowie Kupfer. Für all jene, die nur geringe Mengen Jod benötigen oder Angst vor einer Überdosierung haben, ist die Chlorella Alge ideal. Wie auch die Spirulina ist auch die Chlorella in Kapsel-, Pulver- oder Tablettenform erhältlich.

 

Anwendungsbereiche von Chlorella

Das Besondere an der Chlorella ist jedoch der hohe Chlorophyllgehalt. Dieser ist für die Zellatmung und Blutbildung verantwortlich. Chlorella wird in Tablettenform oft gegen Schweiß- und Mundgeruch eingesetzt. Sie ist energiespendend und hilft beim Abnehmen. Eine der besten Eigenschaften ist die Detox-Wirkung von Chlorella. Diese kleine Superpflanze hat die Fähigkeit, Gifte auszuleiten, wie z. B. Schwermetalle.

 

Vorteile und Nachteile der Algen in puncto weiterer Nährstoffe

Eine Überdosierung von Eisen, Selen oder Kupfer kann den Stoffwechselhaushalt empfindlich stören, sodass es zu einem Ungleichgewicht der Spurenelemente und Vitamine kommt. Vergiftungserscheinungen sind weitere Auswirkungen. Eisen, Selen, etc. sind aber auch wichtige Stoffe, die sonst nicht so leicht zugeführt werden können. Beachten Sie die Mengenangaben auf der Verpackung! Im richtigen Ausmaß zugeführt, sorgen sie für Gesundheit und Wohlbefinden!

Angebot NATURE LOVE Bio Spirulina Presslinge. 100% reine Bio Spirulina Alge ohne Zusätze. 500 Tabletten. Hochdosiert mit 6.000mg Bio Spirulina je Tagesdosis. Vegan, laborgeprüft & hergestellt in Deutschland
Angebot Bio Chlorella Tabletten hochdosiert (300 Stück) - 500mg Presslinge - 100% Rein - Vegane Chlorella Algen Presslinge - OHNE Magnesiumstearat - Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland (DE-ÖKO-005)
Angebot Bio Kelp Extrakt (Natürliches Jod) - 365 Tabletten mit je 150µg Jod aus Bio-Braunalgen - Ohne unerwünschte Zusätze - Hochdosiert, vegan und hergestellt in Deutschland

Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API